Apotheke für den Hund

- für zu Hause und auf Reisen
Bei kleineren Verletzungen oder bei Reiseübelkeit des Hundes, ist es sinnvoll eine Reiseapotheke zu besitzen. Wir sagen euch, welche Hilfsmittel ihr am besten für zu Hause einkauft und auf Reisen einpacken solltet.

Folgende Dinge gehören in jedem Fall in deine Hundeapotheke:

  • Die Telefonnummer deines Tierarztes / Tierärztlicher Notdienst in deinem Urlaubsort / Tierklinik in der Nähe
  • Verbandzeug wie Mullbinden, Haftbinden, Desinfektionsmittel wie Betaisodona (Mein Tipp: Brand- und Wundgel hat meiner Hündin sehr gut geholfen bei Schnitten in der Pfote), Wundpflaster, Verbandschere, sterile Mulltupfer
  • Babysocken oder Hundeschule: Bei einer Pfoten Verletzung solltet ihr einen entsprechenden Verband auftragen und einen Hundeschuh oder Babysocken anziehen. Bei nassem Wetter solltet ihr in jedem Fall dem Hund einen Hundeschuh anziehen – dieser schützt und stabilisiert den Fuß zusätzlich, schützt ihn vor Nässe und auch vor der neugierigen Hundeschnauze
  • Pinzette, Zeckenzange, Ohrreiniger und Fieberthermometer sollten ebenfalls in der Hundeapotheke vorhanden sein.
  • Tierkohle, homöopathische Schmerzmittel wie Traumeel, Rescue-Tropfen gegen Panikattacken, Bepanthen-Creme zur Wundbehandlungsunterstützung runden die Hundeapotheke ab. Bitte achtet immer auf aktuelle Verfallsdaten eurer Hundemedizin.

Tierkohle:

Bei einer akuten Vergiftung kann das schnelle Verabreichen von Tierkohle die Wirkung der Giftstoffe mindern. In jedem Fall solltest du bei Vergiftungen sofort einen Tierarzt aufsuchen und ihm nach Möglichkeit Erbrochenes, die giftige Substanz und Ausscheidungen mitbringen.

Ohrreiniger:

Wenn dein Hund sich häufig am Ohr kratzt oder häufiger mal den Kopf schüttelt, reinige sein Ohr mit dem Ohrreiniger. Sollte dein Hund Fremdkörper im Ohr haben, kannst du somit diesen rausschwemmen. Auch wirken Ohrreiniger in der Regel antiseptisch – bei einer entstehenden Ohrentzündung kannst du hiermit dem entgegenwirken.

Fieber beim Hund:

Ein Hund hat eine Körpertemperatur zwischen 37,5 C°-38,5C° - aufgeregte Hunde und Welpen können auch eine Körpertemperatur von 39,5 C° haben, ohne krank zu sein. Mitunter verursacht ein warmer oder heißer Sommertag erhöhte Körpertemperaturen.

Bitte achtet dann darauf, dass ihr dem Hund generell viel Wasser zur Verfügung stellt. Auch könnt ihr das Fell eures Hundes mit Wasser benetzen – bitte aber dem Hund nicht dauerhaft ein kühlendes, nasses T-Shirt anziehen – unter dem T-Shirt kann sich ein Hitzestau entwickeln, welcher gesundheitsgefährdend für deinen Hund sein kann.

Bitte beachtet, dass bei dauernd anhaltenden Krankheitssymptomen oder bei ernsthaften Verletzungen der Schritt zum Arzt unumgänglich ist. Auch müsst ihr in jedem Fall bei Vergiftungen einen Tierarzt aufsuchen.

Merken

Merken

Das Online-Portal für Hundefreunde und Hundebesitzer in NRW. Hier erhaltet ihr interessante Infos über Hundegesundheit, Hundeurlaub und weitere Informationen rund um den Hund.

Aktuelle News

15. November 2016
15. November 2016
08. November 2016

www.hunde-in-nrw.de ist
ein Projekt von:

dogs-accessoires - die Hundeartikelmanufaktur

Krefelder Straße 13
41844 Wegberg

Telefon: +49 172 23 90 706
www.hunde-in-nrw.de
info@hunde-in-nrw.de
www.dogs-accessoires.de

© 2016-2017 hunde-in-nrw.de